Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Fort- und Weiterbildung im Bereich Integration

Zuwanderung, Digitalisierung, Klimawandel – all diese gesellschaftlichen Entwicklungen berühren auch die Kindertagesbetreuung und stellen die Fachkräfte vor immer neue Herausforderungen. Die pädagogischen Fachkräfte in der Kindertagesbetreuung stehen vor besonderen Aufgaben, wenn sie Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund oder Fluchterfahrung begleiten und betreuen. Viele Erzieherinnen und Erzieher müssen sich immer wieder neu auf die inklusive Erziehung und Bildung sowie die Zusammenarbeit mit den Eltern, die die deutsche Sprache noch lernen, einstellen und benötigen hierfür besondere Kompetenzen und aktuelles Wissen.

Fort- und Weiterbildungen sind dabei ein Weg, damit pädagogische Fachkräfte ihr Wissen vertiefen oder erworbene Qualifikationen erweitern können. Gleichzeitig sind sie eine wichtige Voraussetzung für die Qualitätssicherung in den Kindertageseinrichtungen. Zahlreiche Einrichtungen für Fort- und Weiterbildung in der frühkindlichen Pädagogik bieten Veranstaltungen und Seminare im Bereich Integration an.

Pädagogische Fachkräfte können sich dazu beispielsweise über den Deutschen Bildungsserver oder die pädagogischen Landesinstitute ihres Bundeslandes informieren. Eine gute Übersicht zu Angeboten der interkulturellen Bildung bietet auch die Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF). Hier können pädagogische Fachkräfte gezielt nach Anbietenden von Fort- und Weiterbildungen im Bereich Integration suchen.

Bei der Suche in Datenbanken liefern Stichworte wie „Interkulturelle Pädagogik“, „Integration“, „vorurteilsbewusste Erziehung“, „Mehrsprachigkeit“, „Vielfalt“, „Flucht“, „Resilienz“ oder „Trauma-Pädagogik“ passende Ergebnisse.

Die Auseinandersetzung mit den Themen Krieg und Frieden stellt eine weitere Herausforderung für viele pädagogische Fachkräfte seit Beginn des Ukraine-Krieges dar. Das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) hat einen  Themenschwerpunkt zu „Krieg und Frieden in der Kita“ eingerichtet. Pädagogische Fachkräfte können sich hier gezielt Informationen und Materialien zum Thema suchen. Darüber hinaus werden Veranstaltungen zu „Mehrsprachigkeit“ oder „Kommunikation auch in Krisenzeiten“ angeboten. Eine weitere Möglichkeit bietet das Service-Portal Integration der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Es unterstützt pädagogische Fachkräfte bei der Integration geflüchteter Kinder in die Kita. Beispielsweise werden in einer offenen Online-Fortbildung „Interkulturelle Zusammenarbeit mit Eltern“ wichtige Erkenntnisse zum Thema vorgestellt, Tipps für die Arbeit gegeben und die Möglichkeit gegeben, das eigene pädagogische Handeln zu reflektieren.

Anbietende von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen finden im Wegweiser „Inklusion – Kulturelle Heterogenität in Kindertageseinrichtungen“ der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) Informationen zu Grundlagen für die Konzeption entsprechender Angebote.

Weitere Informationen

Informationen zu Fort- und Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte

Übersicht spezifischer Fort- und Weiterbildungsangebote des Deutschen Bildungsservers

Datenbank der Aus- und Weiterbildungsanbieter der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF)

Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Erziehung (nifbe)

Seite drucken
Junge mit Gitarre

Newsletter

Der Newsletter hält Sie regelmäßig über aktuelle Informationen rund um Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung auf dem Laufenden. mehr

Blog

Der Blog bietet spannende Meldungen zu vielfältigen Themen der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung. mehr

Links & Downloads

Hier finden Sie interessante Links und Downloads rund um die Themen Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung. mehr