Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Wir bleiben in Kontakt: Frühkindliche Bildung in Zeiten von Corona

Eine Kita-App? Abwaschbare Stempel? Online-Elternabend? Der Kita-Alltag gestaltet sich während der Corona-Pandemie anders als zuvor. Deshalb werden pädagogische Fachkräfte und Tagespflegepersonen gerade äußerst erfinderisch und entwickeln kreative Ideen: für die pädagogische Arbeit mit den Kindern in den Einrichtungen und zu Hause. Mittlerweile sind die Kitas zwar in den Regelbetrieb zurückgekehrt, es gelten jedoch noch immer besondere Bedingungen. Der Themenbereich „Wir bleiben in Kontakt: Frühkindliche Bildung in Zeiten von Corona“ unterstützt pädagogische Fachkräfte und Tagespflegepersonen mit innovativen Praxisbeispielen, Interviews und Infotexten. Die Praxisbeispiele bieten Inspiration für die Arbeit in der Krisenzeit sowie im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Sie setzen neue Impulse für den Kita-Alltag.

 

Hygiene, Mit Kindern in Kontakt bleiben, Kindern Corona erklären


Malwettbewerb „Corona & Corinna“

Illustration Text

Wie können Fachkräfte Kindern trotz Kita-Schließzeit das Coronavirus erklären? Die Fachkräfte der CJD-Kita Moosbeerenweg in Troisdorf in Nordrhein-Westfalen haben sich dazu Gedanken gemacht. Entstanden ist eine wunderbare Geschichte über das böse Virus Corona, das vom guten Virus Corinna um die Welt gejagt wird. Die Kinder können Corinna helfen, das böse Virus Corona zu besiegen, indem sie sich an fünf Regeln halten. Dazu gehört etwa Hände waschen oder in die Armbeuge niesen. In einem Malwettbewerb können die Kinder ein Bild von der Geschichte malen und in der Kita einreichen. Das Bild wird laminiert und am Zaun der Einrichtung ausgestellt. Als Preis bekommt jedes Kind eine Tüte mit Weingummi und einen Dankesbrief.

Die Geschichte bricht das Thema Coronavirus auf die abstrakte Welt der Kinder herunter und macht es so leichter verständlich, auch für die Allerkleinsten. Die Rückmeldung der Kinder und Eltern ist sehr positiv: Mehr als 100 Bilder sind bereits eingereicht worden. Auch Eltern haben gemalt. Die Familien nutzen den Zaun mittlerweile als Ausflugsziel, um die Bilder gemeinsam anzuschauen. Die Geschichte hilft auch den Eltern, ihren Kindern das Coronavirus zu erklären und Hygiene- und Abstandsregeln zu vermitteln.

 

Illustration Anführungszeichen

„Uns war wichtig, dass die Kinder in dieser Zeit nicht verloren gehen. Sie sollen verstehen, dass die Kita ihnen nicht aus Böswilligkeit verwehrt wird, sondern dass es zum Schutz aller ist. Der Malwettbewerb sorgt dafür, dass Eltern und Kinder sich aktiv miteinander und mit dem Coronavirus auseinandersetzen. Die Regeln aus der Geschichte können in der Kita, aber auch im Elternhaus angewandt werden. Das sorgt trotz allem für eine starke Verbindung zwischen Eltern, Kindern und Kita. Mit dem Malwettbewerb mutet man sich als Kita auch keine große Mehrarbeit zu. Im Gegenteil. Es ist eine tolle Abwechslung zur ganzen Bürokratie, die durch Corona entstanden ist. Die Bilder haben auch uns Fachkräften ein wahnsinniges Lächeln ins Gesicht gezaubert.“

Michelle Engels, Kita-Leitung in der CJD-Kita Moosbeerenweg

 

Illustration Idee

Geschichte anpassen

Die Geschichte sollte immer an dem Verlauf der Corona-Pandemie ausgerichtet werden. Jeder darf sie umschreiben und erweitern. So können zum Beispiel die fünf Regeln an die aktuelle Situation in der jeweiligen Kita oder Kindertagespflegestelle angepasst werden.

 

Illustration Idee

„Corona & Corinna“ in den Kita-Alltag einbauen

Als die CJD-Kita Moosbeerenweg im Juni 2020 wieder im eingeschränkten Regelbetrieb für alle Kinder geöffnet wurde, haben die Fachkräfte und Kinder den Sieg von Corinna über das böse Virus Corona mit einem kleinen Fest gefeiert. Im Kita-Alltag werden die fünf Regeln weiterhin thematisiert. Die Geschichte kann so dabei helfen, das Infektionsrisiko zu minimieren.

 

Malzaun CJD-Kita Moosbeerenweg Malzaun CJD-Kita Moosbeerenweg
Malzaun CJD-Kita Moosbeerenweg Malzaun CJD-Kita Moosbeerenweg Cowboy Corinna fängt Indianer Corona mit dem Lasso Cowboy Corinna fängt Indianer Corona mit dem Lasso Zwei Corinnas bekämfen Corona mit Wasserbomben Zwei Corinnas bekämfen Corona mit Wasserbomben Corinna bekämpft Corona mit einem Wasserschlauch Corinna bekämpft Corona mit einem Wasserschlauch Bleibt Zuhause Bleibt Zuhause
Seite drucken