Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

12. August 2020

Zahlen & Fakten


Kinder unter drei Jahren: Der Betreuungsbedarf ist groß!

Aktuelle Daten der Publikation „Kindertagesbetreuung Kompakt“ (Ausgabe 5a) zeigen, dass 2019 mehr Kinder eine Kita oder Kindertagespflegestelle besuchten als noch im Vorjahr – die Nachfrage steigt weiter an. Zum Stichtag 1. März 2019 besuchten bundesweit 818.427 Kinder unter drei Jahren eine Kita oder Kindertagespflegestelle. Das sind 28.868 Kinder mehr als noch im Vorjahr. Damit betrug die Betreuungsquote der unter Dreijährigen 34,3 Prozent. Zwischen der Betreuungsquote und dem Betreuungsbedarf von Kindern unter drei Jahren besteht trotzdem weiterhin eine Lücke, denn 49,4 Prozent der Eltern wünschten sich 2019 für ihr Kind unter drei Jahren einen Betreuungsplatz in der Kita oder Kindertagespflege.

Um dem hohen Betreuungsbedarf zu begegnen, braucht es mehr gut qualifizierte Fachkräfte in der frühen Bildung. Mit dem Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher: Nachwuchs gewinnen, Profis binden" setzte der Bund gemeinsam mit den Ländern einen wirksamen Impuls für ein attraktives Ausbildungsmodell. Zahlreiche Bundesländer starteten darüber hinaus unter anderem mit finanziellen Mitteln aus dem Gute-KiTa-Gesetz eigene Maßnahmen zur Fachkräftesicherung. Zusätzlich investiert die Bundesregierung in den Jahren 2020 und 2021 im Rahmen des Konjunkturpaketes eine Milliarde Euro in den Ausbau der Kindertagesbetreuung. Mit dem „5. Investitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung 2020-2021" können rund 90.000 neue Betreuungsplätze in Kitas und in der Kindertagespflege entstehen.

 

Weitere Informationen

„Kindertagesbetreuung Kompakt. Ausbaustand und Bedarf 2019“ Ausgabe 5a (PDF, 2,18 MB, barrierefrei)

Aktuelle Meldung vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (17. Juni 2020): „Mehr Geld für die Kindertagesbetreuung“

Pressemitteilung vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (17. Juni 2020): „Zusätzliche Milliarden für Ausbau der Betreuungskapazitäten in Kitas und Grundschulen“

 

 

Seite drucken