Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Weltflüchtlingstag am 20. Juni

Am 20. Juni wird in Deutschland und vielen Ländern weltweit der Weltflüchtlingstag begangen. Mit Veranstaltungen und verschiedenen Aktionen setzen sich Organisationen und Einzelpersonen für die Ziele des Flüchtlingshochkommissariats der Vereinten Nationen (UNHCR) ein. Dazu gehören auch bessere Lebensbedingungen für die Betroffenen.

Bundesfamilienministerium unterstützt zugewanderte Familien beim Ankommen in Deutschland

Auch in Deutschland kommen Jahr für Jahr schutzsuchende Familien an. In Deutschland hat jedes Kind ab einem Lebensjahr Anspruch auf einen Platz in der Kindertagesbetreuung – unabhängig von seiner Herkunft. Doch viele neu zugewanderte Familien mit Kindern finden nur schwer den Weg in die Kindertagesbetreuung. Das Bundesfamilienministerium unterstützt die Kinder und Familien unter anderem mit den Bundesprogrammen „Integrationskurs mit Kind“, „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ und „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Auch für ukrainische Familien haben Bund und Länder in den vergangenen Monaten viele Anstrengungen unternommen, um ihnen das Ankommen in Deutschland zu erleichtern. Orientierung bietet beispielsweise der Wegweiser Kindertagesbetreuung in Deutschland.

„Integrationskurse mit Kind“ fördern Ankommen und Teilhabe für Familien

Um zugewanderten Familien mit Kindern im nicht schulpflichtigen Alter die Teilnahme an einem Integrationskurs zu erleichtern, ist im Januar 2022 das Bundesprogramm „Integrationskurs mit Kind: Bausteine für die Zukunft" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gestartet.Während die Eltern einen Integrationskurs besuchen, werden die Kinder von qualifizierten oder noch zu qualifizierenden Personen der Kindertagespflege beaufsichtigt. Dadurch kommen die Familien bereits mit der institutionellen Kindertagesbetreuung in Kontakt und können Vertrauen aufbauen. Dies soll einen späteren Übergang in eine Kita oder Kindertagespflegestelle unterstützen und erleichtern. Zudem sollen durch das Bundesprogramm neue Fachkräfte für die Kindertagesbetreuung gewonnen werden.

Das Bundesprogramm „Kita-Einstieg“ erleichtert den Zugang zur Kindertagesbetreuung

Kinder aus neu zugewanderten Familien profitieren häufig vom Besuch einer Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle. Sie lernen andere Kinder kennen und lernen schnell die deutsche Sprache. Mit dem Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ fördert das Bundesfamilienministerium niedrigschwellige Angebote, die den Zugang zur Kindertagesbetreuung vorbereiten und unterstützend begleiten. Das Programm unterstützt insbesondere Familien, die stark belastet sind, geringere Bildungschancen haben oder eine Zuwanderungsgeschichte. Durch vielfältige Anregungen und Aktionen erhalten Familien erste Einblicke in das System der Kindertagesbetreuung und lernen die Möglichkeiten der frühen Bildung in Deutschland kennen. Darüber hinaus werden Qualifizierungsmaßnahmen für Fachkräfte gefördert sowie Maßnahmen, die helfen, Fachkräfte mit Zuwanderungsgeschichte beruflich zu integrieren – zum Beispiel über ein Praktikum in einer Kita.

„Sprach-Kitas“ unterstützen alltagsintegriert die sprachliche Bildung

Weil alle Kinder von Anfang an von guten Bildungsangeboten profitieren sollen, hat das BMFSFJ 2016 außerdem das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ ins Leben gerufen. Das Bundesprogramm fördert die sprachliche Bildung in Kitas mit einer zusätzlichen Fachkraft. Auch Kinder mit Fluchterfahrung, die noch kein oder nur wenig Deutsch sprechen können, werden so unterstützt. Das Programm verbindet drei inhaltliche Schwerpunkte: alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik und die Zusammenarbeit mit Familien. Mittlerweile ist etwas jede neunte Kita in Deutschland eine Sprach-Kita.

Der Weltflüchtlingstag

Im Jahr 2000 wurde der Weltflüchtlingstag durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen ausgerufen. Seitdem findet der Aktionstag jährlich statt. Ziel ist es das Thema und die Betroffenen in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Jährlich werden an diesem Tag auch die weltweiten Flüchtlingszahlen durch die UNHCR veröffentlicht.

Seite drucken
Junge mit Gitarre

Newsletter

Der Newsletter hält Sie regelmäßig über aktuelle Informationen rund um Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung auf dem Laufenden. mehr

Blog

Der Blog bietet spannende Meldungen zu vielfältigen Themen der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung. mehr

Links & Downloads

Hier finden Sie interessante Links und Downloads rund um die Themen Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung. mehr