Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Interessenbekundungsverfahren für das Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive“ gestartet

Für eine verlässliche frühkindliche Bildung, Erziehung und Betreuung in hoher Qualität werden gut ausgebildete Erzieherinnen und Erzieher gebraucht. Aktuelle Berechnungen zeigen allerdings, dass sich die Personallücke in der Frühen Bildung weiter verschärft: bis zum Jahr 2025 könnten knapp 190.000 Personen fehlen. Damit frühe Bildung überall gelingt und sich mehr Menschen für den abwechslungsreichen und wichtigen Beruf der Erzieherin oder des Erziehers entscheiden, muss dieser attraktiver werden. Um das zu erreichen, unterstützt das Bundesfamilienministerium mit dem Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher: Nachwuchs gewinnen und Profis binden“ Länder und Träger dabei, pädagogische Fachkräfte zu gewinnen und zu halten.

Zuschüsse können Träger von Kinderbetreuungseinrichtungen für die folgenden drei Bereiche erhalten:

  • Praxisintegrierte vergütete Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher
  • Praxisanleitung durch professionelle Begleitung der Fachschülerinnen und Fachschüler (Förderung für die Qualifizierung und für die Anleitungszeit)
  • Perspektiven mit dem Aufstiegsbonus für Profis

Damit soll die Ausbildung zur Erzieherin oder zum Erzieher attraktiver gestaltet, die Ausbildungsbegleitung durch zusätzliche Anleitungsfachkräfte gestärkt und Aufstiegsmöglichkeiten erweitert werden. Zusammen mit dem Gute-KiTa Gesetz fördert die Fachkräfteoffensive so die Qualität in Kitas. Denn motiviertes und gut ausgebildetes pädagogisches Personal trägt dazu bei, allen Kindern in Deutschland Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung, Erziehung und Betreuung zu ermöglichen.

Interessierte Träger von Kindertageseinrichtungen können sich ab sofort online über das Interessenbekundungsverfahren zum Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive“ für die Förderung bewerben:

www.bundesprogramm-fachkraefteoffensive.de

Hinweis: In den folgenden Bundesländern wurde das Interessenbekundungsverfahren bereits gestartet: Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt.
Hier können interessierte Träger bis zum 18. April 2019 eine Interessenbekundung einreichen.

In den übrigen Bundesländern startet das Auswahlverfahren später, der Start wird auf der Website www.fruehe-chancen.de bekannt gegeben.

Seite drucken
Junge mit Gitarre

Newsletter

Der Newsletter hält Sie regelmäßig über aktuelle Informationen rund um Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung auf dem Laufenden. mehr

Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagesbetreuung

Der strukturierte Alltag und die kindgerechte Umgebung in Kitas und Tagespflegestellen erlauben Kindern mit Fluchthintergrund, sich sicher zu fühlen. Außerdem bieten Kinderbetreuungsangebote beste Voraussetzungen dafür, dass die Kinder rasch die deutsche Sprache lernen und Kontakte zu anderen Kindern knüpfen. mehr

Links & Downloads

Hier finden Sie interessante Links und Downloads rund um die Themen Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung. mehr