Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Der „Europäische Tag der Sprachen“ würdigt die Vielfalt der Sprachen

Rund ein Viertel der Kinder in der Kindertagesbetreuung sprechen eine nicht-deutsche Familiensprache (Stand 2020, Forschungsdatenzentrum der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder). Die Mehrsprachigkeit in der Kita und Kindertagespflege zu unterstützen und zu fördern hat deshalb bereits in der frühkindlichen Bildung eine wichtige Bedeutung. Kinderbücher oder Sprach- und Lernspiele in unterschiedlichen Sprachen eröffnen Kindern beispielsweise Raum für ihre Familiensprache oder bieten die Möglichkeit, andere Sprachen spielerisch kennenzulernen  Auch der „Europäische Tag der Sprachen“ am 26. September kann in der Kindertagesbetreuung als Anlass genutzt werden, um die Vielfalt der Sprachen Europas zu feiern.

Sprachliche Bildung ist Teil einer qualitativ hochwertigen frühkindlichen Bildung

Gute Bildungsangebote unterstützen den frühen Spracherwerb. Das gilt besonders für Kinder aus bildungsbenachteiligten Familien und Familien mit einer Flucht- oder Migrationsgeschichte. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert die sprachliche Bildung in Kitas und der Kindertagespflege. So ist die sprachliche Bildung ein Handlungsfeld des Gute-KiTa-Gesetzes. Auch mit dem Kita-Qualitätsgesetz, das am 1. Januar 2023 in Kraft treten und das Gute-KiTa-Gesetz ablösen soll, können die Bundesländer weiterhin in Angebote der sprachlichen Bildung investieren. Insgesamt will der Bund mit dem Gesetz die Bundesländer in den Jahren 2023 und 2024 mit vier Milliarden Euro unterstützen.

Seit 2020 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit „BiSS-Transfer“ den Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung in Kitas und Schulen. Neben der Sprachförderung von Kita-Kindern wird auch die Fortbildung pädagogischer Fachkräfte gefördert.

Sprachliche Vielfalt in Europa

Seit 2011 – dem „Jahr der Europäischen Sprachen“ – wird in vielen Ländern am 26. September der Europäische Tag der Sprachen gefeiert. Es sind rund 24 europäische Sprachen als Amtssprachen anerkannt. Zählt man aber alle Minderheitensprachen und regionalen Sprachen zusammen, kommt man auf rund 200. Der Tag soll die kulturelle und sprachliche Vielfalt fördern und auf ihren Stellenwert in Europa aufmerksam machen. Anlässlich dessen unterstützt die Europäische Union europaweit Aktionen und Veranstaltungen.

Seite drucken
Junge mit Gitarre

Newsletter

Der Newsletter hält Sie regelmäßig über aktuelle Informationen rund um Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung auf dem Laufenden. mehr

Blog

Der Blog bietet spannende Meldungen zu vielfältigen Themen der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung. mehr

Links & Downloads

Hier finden Sie interessante Links und Downloads rund um die Themen Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung. mehr