Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

OECD-Netzwerk zur Frühkindlichen Bildung und Betreuung

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend beteiligt sich das ICEC am OECD-Netzwerk zur Frühkindlichen Bildung und Betreuung (OECD Network on Early Childhood Education and Care).

Das Netzwerk wurde 2007 gegründet und erhielt durch dan OECD-Ausschuss für Bildungspolitik (Education Policy Committee) das Mandat (PDF, 152 KB, nicht barrierefrei), die OECD-Mitgliedsstaaten dabei zu unterstützen, effektive und auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierende politische Maßnahmen für die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung zu entwickeln und umzusetzen.

Zentrale Aufgaben des Netzwerks:

  • Unterstützung des Wissens- und Erfahrungsaustauschs zwischen den OECD-Mitgliedsstaaten in Bezug auf politische Maßnahmen und Praktiken, Forschung und gute Praxis im Bereich frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung.
  • Aufbereitung und Analyse neuer Forschungserkenntnisse zur Wirkung von frühkindlicher Bildung, Betreuung und Erziehung auf die kindliche Entwicklung sowie zu politischen Ansätzen, die die Qualität in frühkindlichen Bildungs- und Betreuungssystemen steigern.
  • Entwicklung von Indikatoren für internationale Vergleiche von frühkindlichen Bildungs- und Betreuungsystemen.

Ein wissenschaftliches Team des OECD-Direktorats für Bildung (OECD Directorate for Education, Division for Early Childhood and Schools) koordinert die Zusammenarbeit zwischen den OECD-Mitgliedsstaaten und entwickelt neue Arbeitsprogramme und Projekte. Bei den zweimal jährlich stattfindenden Netzwerktreffen kommen die nationalen Delegierten der Mitgliedsstaaten zusammen, diskutieren die neuen Arbeitsprogramme und liefern auch eigene Beiträge.

Arbeitsprogramm 2015/2016

Im aktuellen Arbeitsprogramm „Towards measuring quality in early childhood education and care“ für 2015 und 2016 werden das Thema Monitoring und die Entwicklung von Indikatoren für den frühkindlichen Bereich fortgeführt. Neu im Fokus stehen folgende Fragen:

  • Welche relevanten Informationen kann eine internationale Fachkräftebefragung für die Politik liefern? Welche Themen sollten Teil einer solchen Befragung sein (z.B. Arbeitszufriedenheit, Aufgabenteilung in pädagogischen Teams, etc.)?
  • Welchen Nutzen für die Politik hätte eine internationale Studie zu frühkindlichem Lernen? Welche Aspekte der kindlichen Entwicklung sollten genauer beleuchtet werden? Was muss bei der Entwicklung von länderübergreifenden Verfahren zur Erfassung der kindlichen Entwicklung berücksichtigt werden?

Im Rahmen der Indikatorenentwicklung arbeitet das Netzwerk eng mit der OECD-Arbeitsgruppe Indicators of Education Systems (INES Working Party) und dem Eurydice-Netzwerk der Europäischen Kommission zusammen.

Das Arbeitsprogramm „Early Learning and Development“ für 2013 und 2014 beschäftigte sich im Schwerpunkt mit folgenden Fragen:

  • Welche Monitoring-Verfahren bzw. Verfahren zur Qualitätssicherung werden im Bereich der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung in den OECD-Mitgliedsstaaten durchgeführt?
  • Wie können diese Verfahren weiterentwickelt werden, um die pädagogische Arbeit in Kindertageseinrichtungen sowie in der Kindertagespflege zu stärken?
  • Welche Indikatoren für den Bereich frühkindliche Bildung sollen zukünftig in die internationale Bildungsberichterstattung integriert werden?
  • Zu welchen Indikatoren der frühkindlichen Bildung und Betreuung stehen repräsentative Daten für internationale Vergleiche zur Verfügung?
  • Wie können internationale Vergleiche zur positiven Weiterentwicklung der nationalen frühkindlichen Bildungs- und Betreuungssysteme beitragen?

Treffen des OECD-Netzwerks zur Frühkindlichen Bildung und Betreuung

  • 17. Treffen des OECD-Netzwerks zur Frühkindlichen Bildung und Betreuung, 04.-05.05.2015 in Paris, Frankreich
  • 16. Treffen des OECD-Netzwerks zur Frühkindlichen Bildung und Betreuung, 18. - 19.11.2014 in Berlin, Deutschland (Protokoll englisch, 192 KB, nicht barrierefrei)
  • 15. Treffen des OECD-Netzwerks zur Frühkindlichen Bildung und Betreuung. 2.-3.06.2014 in Paris, Frankreich (Protokoll englisch, 388 KB, nicht barrierefrei)
  • 14. Treffen des OECD-Netzwerks zur Frühkindlichen Bildung und Betreuung - Thema: Curriculum und frühkindliche Entwicklung, 11.-12.2013 in Wellington, Neuseeland (Protokoll englisch, 432 KB, nicht barrierefrei; Zusammenfassung deutsch, 165 KB, nicht barrierefrei)
  • 13. Treffen des OECD-Netzwerks zur Frühkindlichen Bildung und Betreuung - Thema: Child Outcomes, 17.-18.06.2013 in Paris, Frankreich (Protokoll englisch, 332 KB, nicht barrierefrei; Zusammenfassung deutsch, 128 KB, nicht barrierefrei)
  • 12. Treffen des OECD-Netzwerks zur Frühkindlichen Bildung und Betreuung - Thema: Pädagogische Fachkräfte, 17.-18.12.2012 in Paris, Frankreich (Zusammenfassung deutsch, 151 KB, nicht barrierefrei)

Internationale Vergleichsstudien der OECD

Bereits im Jahr 1996 initiierte das OECD-Direktorat für Bildung die Zusammenarbeit zwischen den OECD-Mitgliedsstaaten im Bereich frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung. So wurden zwischen 1998 und 2004 Reviews der nationalen Bildungs- und Betreuungsysteme von insgesamt 20 OECD-Mitgliedsstaaten durchgeführt. Die Ergebnisse wurden in Starting Strong I und II publiziert.

Mit Starting Strong I (2001) veröffentlichte die OECD die erste internationale Vergleichsstudie zu Politiken der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung. Auf der Grundlage der kritischen Untersuchung der nationalen Bildungs- und Betreuungssysteme von zwölf OECD-Mitgliedsstaaten wurden acht politische Maßnahmen und Praktiken identifiziert, die die Teilhabe an frühkindlicher Bildung, Betreuung und Erziehung für alle Kinder ermöglichen und die Qualität der Angebote verbessern. Dazu zählen u. a. eine intensive Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteurinnen und Akteuren des frühkindlichen Bildungs- und Betreuungssystems und des schulischen Bildungssystems, sowie die Notwendigkeit umfangreicher öffentlicher Investitionen in das System frühkindlicher Bildung, Betreuung und Erziehung.

Die Ergebnisse der Folgestudie, in der die frühkindlichen Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungssysteme in insgesamt 20 OECD-Mitgliedsstaaten untersucht wurden, sind in Starting Strong II (2006) zusammengefasst. In die Ausarbeitung von zehn zentralen Politikbereichen für die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in Starting Strong II fließen die in Starting Strong I formulierten politischen Maßnahmen und Praktiken ein. Starting Strong II möchte dazu anregen, dass diese zehn Politikbereiche von den Regierungen und wichtigsten Akteurinnen und Akteuren der nationalen Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungssysteme stärker beachtet werden. Vorgeschlagen wird u. a., in Zusammenarbeit mit den beteiligten Akteurinnen und Akteuren allgemeine Leitlinien und Bildungsstandards für alle Angebote der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung zu entwickeln. Außerdem enthält Starting Strong II Länderprofile, in denen die wichtigsten Merkmale der Systeme für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung der jeweiligen OECD-Mitgliedsstaaten zusammengefasst sind. Zusätzlich verfasste die OECD einen Länderbericht (Country Note) (PDF, 662 KB, nicht barrierefrei) (Kurzfassung des Länderberichts, 472 KB, nicht barrierefrei) speziell zur Politik der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung in Deutschland. Der Länderbericht stützt sich v. a. auf den Hintergrundbericht (PDF, 801 KB, nicht barrierefrei) des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, informelle und formelle Diskussionen, Unterlagenanalysen und Beobachtungen bei der Begehung von Kindertageseinrichtungen in einigen Bundesländern.

Zusammenfassung der Studie Starting Strong II (deutsch) (PDF, 140 KB, nicht barrierefrei)

Studie Starting Strong II (englisch) (PDF, 4,2 MB, nicht barrierefrei)

Die Publikation der aktuellen Studie Starting Strong III (2012) ist als Qualitäts-Toolbox konzipiert. Sie beschäftigt sich mit der Frage, was Qualität im Bereich der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung bedeutet. Sie zeigt die Fortschritte in den nationalen Systemen und Politiken zur frühkindlichen Bildung und Betreuung auf, diskutiert aktuelle Forschungsergebnisse und leitet daraus fünf Qualitätsdimensionen ab, die zu einer positiven Weiterentwicklung von frühkindlichen Bildungs- und Betreuungssystemen führen. Starting Strong III legt dar, wie

  1. Qualitätsziele und gesetzliche Regelungen festgelegt,
  2. Curricula und Standards konzipiert und umgesetzt,
  3. Qualifikationen, Fortbildungen und Arbeitsbedingungen verbessert,
  4. Familien und das Gemeinwesen in die Aktivitäten frühkindlicher Bildung, Betreuung und Erziehung einbezogen und
  5. Datenerfassung, Forschung und Monitoring gefördert werden können.

Zu allen fünf Qualitätsdimensionen bietet die Qualitäts-Toolbox zahlreiche Anregungen und Beispiele für Fachpolitik und Fachpraxis, wie einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand, indikatorengestützte internationale Vergleiche und individuelle Länderbeispiele, die die OECD-Mitgliedsstaaten bei der Entwicklung und Implementierung von politischen Maßnahmen heranziehen können.

Zusammenfassung der Studie Starting Strong III (deutsch) (PDF, 7,03MB, nicht barrierefrei)

Zusammenfassung der Studie Starting Strong III (englisch) (PDF, 119 KB, nicht barrierefrei)

Logo der OECD

Die OECD

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung bietet Regierungen ein Forum, um Erfahrungen auszutauschen und Lösungen zu erarbeiten.
mehr

Seite drucken
Junge mit Gitarre

Newsletter

Der Newsletter hält Sie regelmäßig über aktuelle Informationen rund um Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung auf dem Laufenden. mehr

Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagesbetreuung

Der strukturierte Alltag und die kindgerechte Umgebung in Kitas und Tagespflegestellen erlauben Kindern mit Fluchthintergrund, sich sicher zu fühlen. Außerdem bieten Kinderbetreuungsangebote beste Voraussetzungen dafür, dass die Kinder rasch die deutsche Sprache lernen und Kontakte zu anderen Kindern knüpfen. mehr

Links & Downloads

Hier finden Sie interessante Links und Downloads rund um die Themen Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung. mehr