Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Initiativen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Sprache als Schlüssel zur Integration 

Der strukturierte Alltag und die kindgerechte Umgebung in Kitas und Tagespflegestellen erlauben den Kindern, sich sicher zu fühlen. Außerdem bieten Kinderbetreuungsangebote beste Voraussetzungen dafür, dass die Kinder rasch die deutsche Sprache lernen und Kontakte zu anderen Kindern knüpfen. Kinder lernen sehr schnell: Schon nach wenigen Monaten können sie sich meist gut auf Deutsch verständigen. Die Betreuung in einer Kindertageseinrichtung verbessert ihre Bildungschancen, vermittelt Werte und ermöglicht es den Eltern, Sprachkurse zu besuchen, eine Erwerbstätigkeit oder eine Ausbildung aufzunehmen. Kinder mit Fluchthintergrund sollten deshalb möglichst rasch eine Kita besuchen können.

Sprache ist ein wichtiger Schlüssel zur Integration. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat deshalb das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ ins Leben gerufen. Bundesweit werden Angebote sprachlicher Bildung in Kindertageseinrichtungen gefördert. Weitere Schwerpunkte sind die inklusive Erziehung und Bildung sowie die Zusammenarbeit mit Familien.

Weitere Initiativen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 

Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass Betreuungsplätze für rund 80 000 Kinder aus Flüchtlingsfamilien benötigt werden. Damit alle Kinder aus Flüchtlingsfamilien einen Platz in der Kita oder in der Tagespflegestelle finden, müssen die Betreuungsplätze in den Kommunen weiter ausgebaut werden. Mit den Ländern wurde deshalb vereinbart, die durch den Wegfall des Betreuungsgeldes frei werdenden Mittel für die Kinderbetreuung einzusetzen.  

Die Integration der geflüchteten Kinder und Jugendlichen findet vor Ort in den Kommunen statt. Um die Kommunen bei der Aufgabe zu unterstützen und ehrenamtliches Engagement zu stärken, hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Bundesprogramm „Willkommen bei Freunden“ ins Leben gerufen. Das Bundesprogramm wird gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration realisiert.

Das Programm „Qualität vor Ort“ ist eine Gemeinschaftsaktion der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, des Bundesfamilienministeriums  sowie der Jacobs Foundation. Es unterstützt regionale Akteure der frühen Bildung und eignet sich damit auch hervorragend für  Fragen der Kindertagesbetreuung von Flüchtlingsfamilien.  

Seite drucken
Junge mit Gitarre

Newsletter

Der Newsletter hält Sie regelmäßig über aktuelle Informationen rund um Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung auf dem Laufenden. mehr

Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagesbetreuung

Der strukturierte Alltag und die kindgerechte Umgebung in Kitas und Tagespflegestellen erlauben Kindern mit Fluchthintergrund, sich sicher zu fühlen. Außerdem bieten Kinderbetreuungsangebote beste Voraussetzungen dafür, dass die Kinder rasch die deutsche Sprache lernen und Kontakte zu anderen Kindern knüpfen. mehr

Links & Downloads

Hier finden Sie interessante Links und Downloads rund um die Themen Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung. mehr