Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Befragungen zu Ausbau und Qualität in der Kindertagesbetreuung 2016

Methodische Hinweise

Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend führte Ramboll Management Consulting von April bis Mai 2016 standardisierte Befragungen zu Aspekten des Ausbaus und der Qualität in der Kindertagesbetreuung durch. Zielgruppen der Befragungen waren Jugendämter, Träger, Leitungskräfte, pädagogische Fachkräfte in Kitas, Fachberatungen und Tagespflegepersonen. 

Befragung von Jugendämtern: Es erfolgte eine Vollerhebung auf kommunaler Ebene. Über ein postalisches Anschreiben wurden die Jugendämter zur Online-Befragung eingeladen. Es beteiligten sich 221 Jugendämter, was einer Rücklaufquote von 39 Prozent entspricht.

Befragung in Kindertageseinrichtungen: Auf Basis einer nach Bundesländern geschichteten Zufallsstichprobe wurden 5.500 Einrichtungen angeschrieben. In den Einrichtungen befragte Ramboll Management Consulting sowohl die Leitungskräfte als auch eine Auswahl von pädagogischen Fachkräften. Es beteiligten sich 1.379 Einrichtungen, was einem Rücklauf von 25 Prozent entspricht. Neben den Leitungskräften beteiligten sich 2.090 pädagogische Fachkräfte an der Befragung. Die Befragung erfolgte schriftlich, wahlweise war eine Online-Teilnahme möglich. Für die Auswertung wurden die Daten gewichtet, um die Verteilung von Einrichtungen und Fachkräften auf die Bundesländer an die Kinder- und Jugendhilfestatistik 2015 anzupassen.

Befragung von Tagespflegepersonen: Mit Unterstützung des Bundesverbandes für Kindertagespflege verteilte Ramboll Management Consulting die Einladung zur Online-Befragung über die Regionalverbände des Verbandes an Kindertagespflegepersonen. Bundesweit beteiligten sich 4.023 Tagespflegepersonen an der Befragung. Für die Auswertung wurden die Daten gewichtet, um die Verteilung von Tagespflegepersonen auf die Bundesländer an die Kinder- und Jugendhilfestatistik 2015 anzupassen.

Befragung von Kita-Trägern: Auf Basis einer nach Bundesländern geschichteten Zufallsstichprobe wurden 4.500 Träger angeschrieben. Bundesweit beteiligten sich 707 Träger an der Befragung, was einem Rücklauf von 16 Prozent entspricht.

Befragung von Fachberatungen: Den Anschreiben an Träger und Jugendämter wurden Einladungs-Postkarten zur Online-Befragung beigelegt. Die Träger und Jugendämter wurden gebeten, diese vor Ort an Fachberaterinnen und Fachberater weiterzureichen. An der Befragung beteiligten sich bundesweit 367 Fachberaterinnen und Fachberater.

Seite drucken
Junge mit Gitarre

Newsletter

Der Newsletter hält Sie regelmäßig über aktuelle Informationen rund um Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung auf dem Laufenden. mehr

Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagesbetreuung

Der strukturierte Alltag und die kindgerechte Umgebung in Kitas und Tagespflegestellen erlauben Kindern mit Fluchthintergrund, sich sicher zu fühlen. Außerdem bieten Kinderbetreuungsangebote beste Voraussetzungen dafür, dass die Kinder rasch die deutsche Sprache lernen und Kontakte zu anderen Kindern knüpfen. mehr

Links & Downloads

Hier finden Sie interessante Links und Downloads rund um die Themen Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung. mehr