Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Mehr Qualität in der Kinderbetreuung

Qualitätsentwicklungsprozess und Arbeitsgruppe „Frühe Bildung weiterentwickeln und Finanzierung sicherstellen“

Auf der Konferenz zur frühen Bildung am 06. November 2014 einigte sich Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig mit den Fachministerinnen und Fachministern der Länder auf einen Prozess zur Entwicklung gemeinsamer Qualitätsziele für die Kindertagesbetreuung. Neben Bund und Ländern sind an diesem Prozess die kommunalen Spitzenverbände beteiligt. Auch Verbände und Organisationen, die im Feld der Kindertagesbetreuung tätig sind, sollen in einem Dialog einbezogen werden. Grundlage für den Qualitätsentwicklungsprozess ist das Communiqué „Frühe Bildung weiterentwickeln und Finanzierung sicherstellen“, das auf der Konferenz verabschiedet wurde. Das Communiqué enthält Handlungsfelder für die Weiterentwicklung der Kindertagesbetreuung, z. B. die Verbesserung der Fachkraft-Kind-Relation, die Qualifizierung von Fachkräften, die Stärkung der Leitung oder die Professionalisierung der Kindertagespflege.

Im Qualitätsentwicklungsprozess finden jährliche Konferenzen von Bund, Ländern und kommunalen Spitzenverbänden statt, auf denen Fragen der Qualität frühkindlicher Bildung in Deutschland diskutiert werden. Die letzte Bund-Länder-Konferenz „Frühe Bildung - Mehr Qualität für alle Kinder" fand am 14. und 15. November 2016 in Berlin statt.

Außerdem wurde eine Arbeitsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern des Bundes, der Länder und der kommunalen Spitzenverbände eingesetzt, die sich regelmäßig in einem Expertendialog mit Vertreterinnen und Vertretern von Verbänden und Organisationen austauscht. Die Arbeitsgruppe „Frühe Bildung“ konstituierte sich am 17. Dezember 2014 und entwickelte gemeinsame Handlungsziele und Vorschläge für Finanzierungsgrundlagen. Diese wurden auf der Bund-Länder-Konferenz Ende 2016 mit dem ersten  Zwischenbericht von Bund und Ländern vorgelegt.

Auf der Bund-Länder-Konferenz 2016 verabschiedeten Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und die Fachministerinnen und Fachminister der Länder die Erklärung „Frühe Bildung – Mehr Qualität für alle“. Darin bekräftigen Bund und Länder ihr Ziel, die Qualität der Kindertagesbetreuung weiter voranzutreiben und den Qualitätsentwicklungsprozess gemeinsam fortzusetzen. Mit der Erklärung beauftragen sie die Arbeitsgruppe „Frühe Bildung“ bis zur Jugend- und Familienministerkonferenz 2017 einen Vorschlag zur weiteren Ausgestaltung des Qualitätsentwicklungsprozesses und zur finanziellen Sicherung vorzulegen.

Seite drucken
Junge mit Gitarre

Newsletter

Der Newsletter hält Sie regelmäßig über aktuelle Informationen rund um Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung auf dem Laufenden. mehr

Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagesbetreuung

Der strukturierte Alltag und die kindgerechte Umgebung in Kitas und Tagespflegestellen erlauben Kindern mit Fluchthintergrund, sich sicher zu fühlen. Außerdem bieten Kinderbetreuungsangebote beste Voraussetzungen dafür, dass die Kinder rasch die deutsche Sprache lernen und Kontakte zu anderen Kindern knüpfen. mehr

Links & Downloads

Hier finden Sie interessante Links und Downloads rund um die Themen Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung. mehr