Gute Kinderbetreuung:
weil in Kleinen Großes steckt.

Garderobe einer Kita, viele bunte Jacken, Rucksäcke und ein grünes Stoffkrokodil

Unterbereich:

Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Warum gibt es einen rechtlichen Unterschied zwischen der Betreuung von Kindern von unter 3 Jahren und älteren Kindern?

Ab dem 3. Lebensjahr gibt es einen Rechtsanspruch auf Betreuung. Nicht zuletzt deshalb besteht für Kinder zwischen drei und sechs Jahren bundesweit ein gutes Betreuungsangebot. Für Kinder unter drei Jahren steht bislang für 15,5 Prozent (jedes siebte Kind) ein Betreuungsplatz zur Verfügung. Bis zum Jahr 2013 soll bundesweit im Durchschnitt für jedes dritte Kind ein Betreuungsangebot bestehen, um Kinder früher ergänzend zur Bildung in der Familie zu fördern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für junge Eltern zu schaffen.

Ab 2013 wird es auch für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch geben.

zurück

Fragezeichen auf bunten Papierstückchen

Ihre Frage zu ...

  • Kinderbetreuung
  • Was Politik leistet
  • Aus- und Weiterbildung
  • Schwerpunkt-Kitas
  • Festanstellung von Tagespflegepersonen
  • Netzwerke
Ein blondes Mädchen, ein dunkelhaariger Junge und ein schwarzes Mädchen schauen in die Kamera

Stellenbörse Schwerpunkt-Kitas

für qualifizierte Fachkräfte und Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration, die auf der Suche nach geeigneter Verstärkung sind

Bücherstapel, darauf noch zu sehen, die verschränkten Arme eines Kindes, das sich darauf abstützt

Thema des Monats

Die Zusammenarbeit mit Eltern nimmt in der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung eine bedeutsame Rolle ein.


[http://www.fruehe-chancen.de/informationen_fuer/eltern/fragen_und_antworten/dok/112.php] - 25.07.2014
© Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend